Arbeitsbühne – eine wichtige Montagehilfe

Wir sind in der Industriemontage tätig. Das bedeutet, wir errichten als Montagedienstleister für Maschinen- und Anlagenbauer weltweit ihre Anlagen. Das sind Projekte, die an unterschiedlichen Standorten oder sogar auf der „grünen Wiese“ stattfinden können, auf der eine Fabrik erst neu entsteht. Gerade für die Elektromontage ist eine Arbeitsbühne sehr wichtig. Das möchte ich nachstehend kurz erläutern.

Arbeitsbühne

Wichtige Hilfsmittel in der Elektromontage

Bei der Elektromontage ist es wichtig, die Anlagen mit einem Stromversorger zu verbinden. Die Stromversorger, die für uns entscheiden sind, sind entsprechende Schaltschränke. Die Distanzen zwischen der eigentlichen Anlage und den Schaltschränken können manchmal länger als 100 Meter sein. Die Schaltschränke sind jedoch nicht nur für die Stromversorgung entscheidend, sondern auch für Kabel, um elektrische Impulse und Befehle zwischen den Schaltschränken und auch Kommandozentralen zu übermitteln. Diese sind für die Automatisierung zuständig. Das bedeutet, dass Signale übermittelt werden, damit die Anlagen in ihrer Geschwindigkeit und auch im Zusammenspiel mit anderen Anlagen gesteuert werden. Nun sind die angesprochenen Kabel nicht einfach auf den Boden zu legen, sondern innerhalb von Kabeltrassen ordentlich zu verstauen. Dies gehört zur Arbeitssicherheit dazu, damit die Kabel später nicht kaputt gehen und Mitarbeiter verletzt werden. Diese Kabeltrassen liegen meistens sehr weit in der Höhe. Es ist erforderlich, dass die Elektriker die Kabeltrassen in der Höhe anbringen und die Kabel dort hineinlegen können. Das geschieht am besten mit einer Arbeitsbühne, die bereits bei dieser Verlegung für die Arbeitssicherheit der Elektriker und sonstigen Mitarbeiter ideal sind.

Arbeitsbühne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.